Jugendordnung

Jugendordnung des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V.

 

  • 1 Name und Mitgliedschaft

(1)Die Jugendabteilung des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V. gibt sich den Namen „Kinder- und Jugendsegelgruppe des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V.“ ( Abkürzung: KJS des SCP e.V.).

(2) Mitglieder der KJS sind alle jugendlichen Mitglieder des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V. bis zur Vollendung der 19. Lebensjahres sowie die gewählten oder berufenen Jugendmitarbeiter.

 

  • 2 Aufgaben und Ziele

(1) Die KJS führt und verwaltet sich selbständig und entscheidet über die Verwendung ihrer zufließenden Mittel.

(2)Aufgaben und Ziele der KJS sind:

  1. a) Förderung der theoretischen und praktischen Ausbildung im Segeln
  2. b) Förderung der Ziele des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V. und der Mitarbeit im Verein
  3. c) Pflege der Jugendboote und der sonstigen Trainingsgeräte
  4. d) Planung, Organisation und Durchführung von Maßnahmen und Veranstaltungen der Jugendarbeit (auch für nichtorganisierte Jugendliche)
  5. e) Wecken und Fördern des sozialen Verhaltens und des Gemeinschaftssinnes

 

  • 3 Organe

(1) Die Organe der KJS sind

  1. a) die Jugendversammlung
  2. b) der Jugendvorstand

 

  • 4 Jugendversammlung

Die Jugendversammlung ist das oberste Organ der KJS. Stimmberechtigt sind alle

Mittglieder der KJS.

(2) Eine ordentliche Jugendversammlung ist mindestens einmal jährlich vor der

Mitglieder-Hauptversamlung des SCP e.V. vom Jugendvorstand einzuberufen. Die

Einladung ergeht schriftlich oder elektronisch mindestens 14 Tage vor der Versammlung

unter Angabe der Tagesordnung.

(3) Eine außerordentliche Jugendversammlung muss vom Jugendvorstand innerhalb

von 28 Tagen einberufen werden, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder der KJS

dies schriftlich unter Angabe der Gründe beantragen. Die Ladungsfrist verkürzt sich auf

eine Woche.

(4) Jede ordentlich einberufene Jugendversammlung ist, unabhängig der erscheinenden

Stimmberechtigten, beschlussfähig.

(5) Die Jugendversammlung wird vom Jugendwart geleitet. Die Beschlüsse werden mit

einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Die Beschlüsse sind für den

Jugendvorstand bindend.

(6) Die Jugendversammlung ist insbesondere zuständig für

  1. a) die Entgegennahme des Jahresberichtes des Jugendvorstandes
  2. b) die Entlastung des Jugendvorstandes
  3. c) den Vorschlag zur Wahl des Jugendwartes an die Mitgliederhauptversamlung
  4. d) die Wahl der übrigen Mitglieder des Jugendvorstandes
  5. e) Vorschläge zur Gestaltung des Jugendtrainings

(7) Anträge zur Jugendversammlung sind schriftlich mindestens eine Woche vor der

Versammlung schriftlich an die in der Einladung genannte Adresse zu richten.

(8) Die Mitglieder des SCP-Vorstandes können an der Jugendversammlung teilnehmen.

Die Einladung zur Jugendversammlung ist deshalb dem Vereinsvorstand mitzuteilen.

Der Versammlungsleiter kann auch anderen Personen die Anwesenheit gestatten.

 

 

  • 5. Der Jugendvorstand

(1) der Jugendvorstand besteht aus

– einem Jugendwart

– einem Jugendsprecher

– einem Elternvertreter

Der Jugendvorstand kann bei Bedarf zur Erfüllung besonderer Aufgaben weitere Ämter

besetzen.

(2) Der Jugendwart wird auf Vorschlag der Jugendversammlung für die nächsten zwei

Geschäftsjahre von der SCP-Mitgliederversammlung gewählt.

(3) Die übrigen Mitglieder des Jugendvorstandes werden für jeweils ein Geschäftsjahr

von der Jugendversammlung gewählt. Mit Ausnahme des Jugendsprechers müssen sie

vor der Wahl zwar Mitglieder des Segel-Clubs Rot-Weiß Prenzlau e.V., aber nicht Mitglieder der Kinder- und Jugendsegelgruppe, sein.

(4) Innerhalb des Jugendvorstandes haben seine Mitglieder folgende Aufgaben:

-der Jugendwart leitet die KJS und ihre Veranstaltungen sowie die Vorstandssitzungen.

Er ist stimmberechtigtes Mitglied des SCP-Vorstandes und arbeitet mit diesem

vertrauensvoll zusammen.

-der Jugendsprecher unterstützt den Jugendwart in der Leitung der KJS. Zu den

Vorstandssitzungen des SCP ist er, jedoch ohne Stimmrecht, einzuladen, wenn dort

Fragen der Jugendarbeit behandelt werden. Bei den Jugendvorstandssitzungen und bei

der Jugendversammlung ist er Protokollant.

-der Elternvertreter wird von den Eltern der KJS-Mitglieder auf zwei Jahre gewählt. Er

organisiert bei Bedarf kleine Einführungsveranstaltungen für die neuen Eltern der

Anfänger und unterstützt die Arbeit der KJS

 

  • 6. Jugendkasse

Die KJS wirtschaftet selbständig und eigenverantwortlich mit den ihr vom Verein zur

Verfügung gestellten Mittel, sowie eventuellen Zuschüssen, Spenden und sonstigen

Einnahmen.

 

  • 7. Sonstige Bestimmungen

Sofern in der Jugendordnung keine besonderen Regelungen enthalten sind, gelten die

jeweiligen Bestimmungen der Vereinssatzung.

 

  • 8. Gültigkeit, Änderung der Jugendordnung

(1) Die Jugendordnung muss von der Jugendversammlung mit einer Zweidrittel-Mehrheit

der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen und vom Vorstand des SCP

mit einfacher Mehrheit bestätigt werden. Sie tritt mit dieser Bestätigung in Kraft.

(2) Für Änderungen in der Jugendordnung gilt Abs. 1 entsprechend. Vorgesehene

Änderungen müssen in der Einladung zur Jugendversammlung aufgenommen werden.

Vorstehende Jugendordnung wurde von der KJS Jugendversammlung am 14.12.2013 beschlossen und vom Vorstand des SCP am 17.01.2014 bestätigt.

 

Prenzlau, den 01.12.2013

 

Norbert Ullrich                                                                                                               Jörg Vallentin

1.Vorsitzender des Segel-Clubs                                                                                   Jugendwart des Segel-Clubs

Rot-Weiß e.V. Prenzlau                                                                                                Rot-Weiß Prenzlau